x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Sonntag, 20.08.2017

Meilensteintrendanalyse verhindert Verzögerungen hinsichtlich des Projektablaufs

Als vorwärts gerichtetes Trendinstrument ist es mit Hilfe der Meilensteintrendanalyse möglich, Meilensteinverschiebungen rechtzeitig, also so, dass ein Eingreifen noch möglich ist, zu visualisieren. Auf diese Weise können bevorstehende Verzögerungen hinsichtlich des Projektablaufs vermieden werden.

Jetzt kostenlos anfordern

Die einzelnen Meilensteintermine werden im Rahmen der Meilensteintrendanalyse immer zum jeweiligen Berichtszeitpunkt auf der Hochachse eines Diagramms aufgetragen. Dabei gilt bei jedem Meilenstein die Frage, wann dieser aus der aktuellen Sicht heraus erreicht sein wird. Über die verschiedenen Zeitpunkte des Berichts (Zeit ist die Querachse) werden die Meilensteine dann zu einem Trend verbunden. Erreichte Meilensteine bringen den Trend zum Ende. Die Trends können interpretiert werden, dabei sollte man folgendes beachten:


·       Steigende Trends weisen auf Verzögerungen hin.

·       Fallende Trends deuten darauf hin, dass der Meilenstein voraussichtlich vorzeitig erreicht sein wird.

·       Waagrechte Trends zeigen, dass sich an den zu erwartenden Terminen voraussichtlich nichts ändert.

 

Auch der Sachverhalt des Abstandes zwischen den Meilensteinen ist interpretierbar: Wird der Abstand kleiner, so bedeutet das, dass sich die zwischen den Meilensteinen zur Verfügung stehende Zeit verkürzt. Dies ist zwar möglich, doch sollte dieser Umstand erläutert werden, schließlich benötigt man in der Regel mehr Zeit, als ursprünglich eingeplant war.


Die Meilensteintrendanalyse wird hauptsächlich im Bereich des vorwärts gerichteten Projektcontrollings eingesetzt. Sie eignet sich für einen groben Überblick und dient so zum Beispiel der Berichterstattung gegenüber des Auftraggebers, aber auch gegenüber dem Management. Eine Meilensteintrendanalyse ist also sehr häufig ein Teil des Statusreports im Verlauf des Projektes und stellt den Stand des Projektes sehr komprimiert und ungefähr dar.


Bei größeren und eventuell sogar weltweit verteilten Teams kann die Meilensteintrendanalyse auch dazu eingesetzt werden, alle Beteiligten über ihre eigentlichen Arbeitspakete hinaus auf dem aktuellen Stand des Projektes zu halten. In dieser Systematik lässt sich zudem eine Ressourcentrendanalyse erstellen, die wiederum die voraussichtliche Entwicklung der benötigten Ressourcen abbildet.


Verantwortung

Für die Meilensteintrendanalyse ist in der Regel die Projektleitung verantwortlich. Indirekt sind aber auch die Arbeitspaketverantwortlichen mitverantwortlich, schließlich liefern sie die nötigen Informationen.