x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Sonntag, 20.08.2017

Risikoüberwachung und –steuerung

Die Risikoüberwachung und –steuerung gehört zum Gebiet Risikomanagement in Projekten und wird von dem PMBOK Guide 2004 als einer von 44 Projektmanagementprozessen definiert. Dabei übernimmt die Risikoüberwachung die Aufgabe, Risiken zu identifizieren, definierte Risikomanagementpläne umzusetzen und Korrekturmaßnahmen einzuleiten, sollte ein Eingreifen nötig werden. Zum Aufgabenbereich der Risikoüberwachung und –steuerung gehört es außerdem, die Steuerung und Überwachung des Gesamtprojektes in Einklang mit dem Risikomanagement zu bringen und als Verbindungsglied beider Bereiche zu dienen. 

 

Jetzt kostenlos anfordern

PMBOK Guide

Das US-amerikanische Project Management Institute gibt die Projektmanagement-Norm PMBOK Guide heraus. Die Abkürzung steht für „Project Management Body of Knowledge“, diese Norm wird durch die Standards Developement Organization akkreditiert und ist damit auch als „American National Standard“ anerkannt. Die Richtlinien werden alle vier Jahre überarbeitet und erschienen 2013 zum fünften Mal. Sie beinhalten ein Modell, welches ein Projekt in fünf verschiedene Prozessgruppen gliedert und dabei 44 Projektmanagementprozesse definiert. Zusätzlich gehen sie auf den Projektlebenszyklus und die organisatorische Einbindung von Projekten ein. Die fünf Prozessgruppen beinhalten unterschiedlich viele Einzelprozesse, die Initiierungsprozessgruppe beispielsweise, besteht nur aus zwei Prozessen, die ihr nachfolgende Planungsprozessgruppe hingegen, umfasst 24 Einzelprozesse.

 

Nach den Richtlinien des PMBOK Guides, ist die Risikoüberwachung und -steuerung zur Gruppe der Überwachungs- und Steuerungsprozesse zu zählen. Zu weiteren Prozessen dieser Prozessgruppe  zählen unter anderem die Steuerung des Terminplans, der Kosten und des Inhalts und Umfangs des Projektes, sowie die Überwachung der Projektarbeit und die Leitung des Projektteams zu diesen Prozessen.

 

Der PMBOK Guide ist nicht nur international eine weit verbreitete und häufig befolgte Norm des Projektmanagements, sondern wird auch als Wissen für die Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP) und dem Certified Associate in Project Management (CAPM) nach PMI vorausgesetzt. Neben der Gliederung nach Prozessgruppen, bei welcher der Prozess der Risikoüberwachung und –steuerung zur vierten Prozessgruppe gezählt wird, findet sich auch die Gliederung nach Wissensgebieten. Hierbei werden zehn verschiedene  „Knowledge Areas“ unterschieden. Die Risikoüberwachung und –steuerung findet sich hier in der achten Wissensgruppe „Risikomanagement in Projekten.